Tipps zum Anpassen von Websites an Auslandsmärkte (Gastartikel)

Sobald Ihre Website im Netz steht, sind Sie auf der Stelle für ein Publikum von schätzungsweise 1,8 Milliarden Menschen erreichbar. Problematisch ist aber, dass 78% dieser Internetsurfer Englisch nicht als Muttersprache sprechen – vielmehr ist Chinesisch auf dem besten Weg, zur vorherrschenden Sprache des Internets zu avancieren, da die 407 Millionen chinesischsprachigen Internetnutzer schon bald die 499 Millionen der englischsprachigen eingeholt haben werden. Wenn Sie Ihre Website für den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen nutzen wollen, sind diese Statistiken für Sie ganz besonders wichtig. Halten Sie sich nur vor Augen, dass Untersuchungen zufolge 85% der Online-Verbraucher vom Kauf eines Produktes absehen, wenn sie die Informationen über dieses Produkt nicht in ihrer eigenen Muttersprache vorfinden. Es ist allerdings einiges an Vorausplanung notwendig, um ein Website-Design so einzurichten, dass es auf die Erfordernisse jeder Sprache und Kultur zugeschnitten werden kann und so Ihr Online-Publikum theoretisch auf jeden einzelnen Internetnutzer der Welt ausweitet.

Autor: Christian Arno


Überlegen Sie, wer Ihre potenziellen Zielgruppen sind

Es lohnt sich, erst zu klären, auf welche fremdsprachigen Märkte Ihre Website auf lange Sicht zugeschnitten werden soll, bevor Sie überhaupt an das Design Ihrer Website denken. Wäre es Ihrer Meinung nach eine vernünftige Entscheidung, den chinesischen Markt anzusprechen? Dann investieren Sie etwas Zeit in Recherchen darüber, was Chinesen im Hinblick auf Website-Design mögen und welche E-Commerce-Gewohnheiten sie haben. Es ist belegt, dass verschiedene Kulturen Informationen auf unterschiedliche Weise verarbeiten und außerdem andersartige ästhetische Vorlieben in Bezug auf Design, Farbzusammenstellungen und Navigation haben, besonders beim Vergleich von östlichen mit westlichen Kulturen. Es kann für Sie also nur von Vorteil sein, die Vorlieben auf jedem Ihrer zukünftigen Märkte hinsichtlich E-Commerce und Design zu kennen, bevor Sie mit dem Strukturieren Ihrer Website beginnen.

Richten Sie ein flexibles Design ein

Ihr nächster Schritt besteht darin, alles zusammenzufassen, was Sie über die Design-Trends und Kaufgewohnheiten in Ihren Wunschmärkten herausgefunden haben, und diese Informationen zur Gestaltung eines Website-Designs zu verwenden, das eine überzeugende, einheitliche Markenbildung schafft, gleichzeitig aber so flexibel ist, dass es auf die unterschiedlichen Top Level Domains (TLDs) für jeden Auslandsmarkt zugeschnitten werden kann, ohne sein »Selbstverständnis« zu verlieren. Beziehen Sie in Ihre Überlegungen auch ein, wie sich die bildliche Darstellung ändern muss, um für jeden Markt relevant zu sein, welche Bereiche auf jeder Website sehr stark im Vordergrund stehen müssen (Soll zum Beispiel Ihre Startseite einen Text »Über uns« enthalten oder wollen Sie dort geradewegs Ihr Produktangebot darstellen?), wie sich Ihre Farbzusammenstellungen ändern sollen, wie Sie für jeden Auslandsmarkt Multimedia einsetzen wollen und sogar, wie lang die Zeilen und wie groß die Raster sein müssen, um den Schriften unterschiedlicher Sprachen Platz zu bieten (und in welche Richtung die Texte in den jeweiligen Sprachen fließen sollen).

Verwenden Sie die richtigen Tools

Wenn Sie regelmäßig die Sprachen Ihres Textes auf den Websites und Webseiten ändern, wollen Sie nicht gezwungen sein, jede Seite von Grund auf neu aufzubauen und ein anderes Text-Codierungstool dazu verwenden. Probleme lassen sich vermeiden, wenn Sie UTF-8 verwenden – UTF-8 hat für jedes Zeichen aus mehr als 90 verschiedenen Sprachen individuelle Kodierungen, wird von sämtlichen im Allgemeinen verwendeten Browsern und Betriebssystemen unterstützt und ist mit allen verbreiteten Webdesign-Programmen und Editoren kompatibel. Darüber hinaus vereinfacht CSS durch die Trennung von Inhalt und Design Ihre Arbeit in erheblichem Maß, wenn es um den Wechsel der Sprache Ihrer Texte auf Ihren lokalisierten Websites geht.

Übersetzen Sie Ihren Text

Noch weit wichtiger als ein für jeden Auslandsmarkt geeignetes Design Ihrer Website ist es, dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Text geeignet ist. Sprache ist ein kniffliges Gebiet – sie entwickelt sich und unterliegt einem ständigen Wandel, und die Unterschiede können selbst bei Dialekten ein und derselben Sprache enorm groß sein. Die Möglichkeiten für Fehler und Irrtümer sind zahlreich, und nichts wird einen Leser schneller von Ihrer Website verscheuchen als ein unverständlicher oder fehlerhafter Text – Sie zerstören damit Ihr Image von Seriosität und Glaubwürdigkeit. Aus diesem Grund ist es notwendig, Ihren Text von einem Profi in dessen Muttersprache übersetzen zu lassen. Dies garantiert nicht nur, dass Spracheigentümlichkeiten und Ausdrücke richtig übersetzt werden, sondern es trägt auch dazu bei, dass der eigentliche Tonfall, Stil und Inhalt der Kultur Ihrer Zielgruppe entspricht – Sie wollen schließlich nicht versehentlich einen potenziellen Kunden beleidigen.

Planen Sie Ihre SEO für jeden einzelnen Markt

Wenn Sie lokalisierte und optimierte Websites für ausländische Märkte stehen haben, besteht Ihr nächster Schritt darin, dafür zu sorgen, dass diese auch zu finden sind. Hier kommt die lokalisierte SEO ins Spiel – Sie müssen dafür sorgen, dass sich Ihre Bemühungen zur Suchmaschinenoptimierung auf die Algorithmen der beliebtesten Suchmaschine Ihres Zielmarktes konzentrieren (Google mag im englischsprachigen Markt unumstritten an der Spitze stehen, aber in vielen anderen Sprachen gibt es eigene Entsprechungen, so zum Beispiel Baidu für China und Yandex für Russland). Noch wichtiger ist jedoch sicherzustellen, dass Ihre Keywords für jeden Markt lokalisiert sind – die wortwörtliche Übersetzung eines Begriffs ist nicht in jedem Fall auch die richtige. Recherchieren Sie Ihre Keywords mithilfe eines Keyword-Finders wie beispielsweise dem Keyword-Finder von Google; so stellen Sie schnell fest, wie die beliebtesten Suchbegriffe vor Ort lauten, von Käsekuchen bis Kfz-Versicherung.

Über den Autor

Christian Arno ist der Gründer und Geschäftsführer des internationalen Übersetzungsunternehmens Lingo24, das auch auf Website-Lokalisierung spezialisiert ist.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen